Atemuebungen

Atemübungen

Atemübungen im Überblick

Vielen Lungenkrebspatienten fällt das Atmen schwer. Alltägliche Tätigkeiten, wie z. B. Treppensteigen, werden plötzlich zu einer körperlichen Herausforderung. Doch was kann man als Patient selber dagegen tun? Durch regelmäßige Atemübungen können Sie nicht nur Ihre Leistungsfähigkeit wieder steigern, sondern auf Dauer auch Ihr emotionales Wohlbefinden stärken.

Bedingt durch eine Operation, bei der Teile der Lunge entfernt werden mussten, oder durch eine Strahlentherapie, die das Lungengewebe vernarbt hat, verfügen viele Patienten nicht mehr über ihre volle Atemkapazität. Hier setzt die Atemgymnastik an. Es gibt eine Reihe von Übungen, die Ihnen helfen können, Lunge und Muskulatur zu trainieren und somit Ihr Lungenvolumen wieder zu vergrößern und die körperliche Fitness zu verbessern.

Lungentraining vor der Operation

Für Patienten mit nicht kleinzelligem Lungenkrebs bietet die operative Entfernung des Tumors oftmals die besten Heilungschancen. Wissenschaftler fanden nun heraus: Betroffene, die mindestens eine Woche vor der Operation einmal täglich Kraft- und Atemmuskulatur-Training machten, senkten ihr Risiko für Komplikationen nach der OP um 67 Prozent. Sie konnten im Schnitt vier Tage früher die Klinik verlassen, da ihre Wunde schneller heilte und die Brustkorbdrainage früher entfernt werden konnte. Auch im 6-Minuten-Gehtest schnitten die trainierten Patienten besser als Patienten ohne vorheriges Training ab.

Atemübungen Grundtechniken
Grundtechniken
Auf dieser Seite erfahren Sie Grundtechniken zur gezielten Verbesserung der Atmung.
Atemübungen im Sitzen
Übungen im Sitzen
Lernen Sie verschiedene Atemübungen im Sitzen kennen, mit denen Sie Ihre Muskulatur stärken und dehnen können.
Atemübungen im Stehen
Übungen im Stehen
Die folgende Technik kann Ihnen helfen, um zu entspannen und zu einem fließenden Atemrhythmus zurückzufinden.
Atemübungen im Liegen
Übungen im Liegen
Lernen Sie verschiedene Atemübungen im Liegen kennen, mit denen Sie Ihre Muskulatur stärken und dehnen können.
Aemübungen zur Entspannung
Übungen zur Entspannung
Die folgenden Techniken können Ihnen helfen, einen entspannten Atemrhythmus zu finden.
Unser Tipp
Vielen Patienten hilft es, die Übungen zu einer festen Tageszeit einzuplanen. Wenn Sie möchten, können Sie sich bequeme, lockere Kleidung anziehen, in der Sie sich gut bewegen können. Tägliche Übungseinheiten von bis zu 20 Minuten helfen Ihnen dabei, sich schon bald wohler zu fühlen – aber auch ein kürzeres Training zeigt Effekte. Wichtig ist vor allem, dass Sie regelmäßig üben.
Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um einen für Sie geeigneten Trainingsumfang abzustimmen.
SERVICE

Atemübungen zum Nachmachen als App

Mit der kostenlosen App lernen Sie vielseitige und leicht umsetzbare Atemübungen kennen. Die App ist für IOS und Android verfügbar.
So finden Sie die App:

  1. Öffnen Sie den Playstore auf Ihrem Handy.
  2. Geben Sie in das Suchfeld „DerZweiteAtem“ ein.
  3. Wählen Sie die App aus und installieren Sie die App auf Ihrem Handy.
Atem Übung App